Staatliches Berufliches Schulzentrum
Sulzbach-Rosenberg

Beim Personalchef punkten

Für die Klasse der Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz beginnt am Beruflichen Schulzentrum Sulzbach-Rosenberg die heiße Phase bei den Bewerbungen um eine Ausbildung für das neue Schuljahr. Wertvolle Tipps, um beim Einstellungsgespräch zu Punkten, bekommen sie in genau darauf zugeschnittenen Projektarbeiten.

Geheimnissen der eigenen Körpersprache auf der Spur

Sprache als entscheidendes Mittel für eine gelingende Kommunikation: Unter diesem Schlagwort ließen sich die angehenden Kaufleute für Büromanagement in die Geheimnisse der Körpersprache und des Theaters einführen.

Augen auf beim Kleiderkauf

Förderverein des BSZ Sulzbach-Rosenberg zu Besuch beim Kolping-Bildungswerk Amberg

Betriebsbesichtigungen sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Aktivitäten des Fördervereins des Beruflichen Schulzentrums Sulzbach-Rosenberg geworden. Auf Einladung von Fördervereinsmitglied Martin Gimpl war dieses Mal – vor der Mitgliederversammlung – das Kolping-Bildungswerk Ostbayern in Amberg mit seinen etwa 130 Mitarbeitern und Honorarkräften das Ziel.

Während der sehr lehrreichen Führung wurden die verschiedenen Aufgabengebiete aus dem Bereich Berufsausbildung, Berufsvorbereitung, Weiterbildung sowie das umfangreiche Kurs-  und Lehrgangsspektrum vorgestellt.

Aufgabe des großen Bildungsträgers in der Region mit dem Leitspruch „Karriere beginnt mit K“ ist es, Menschen zu verstehen, zu begleiten, zu fördern und zu bilden, so die Bildungszentrumsleiterin Andrea Ziegler.

Auch als verlässlicher Kooperationspartner für die beruflichen Schulen vor Ort etwa bei berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen, bei ausbildungsbegleitenden Hilfen oder in der Beschulung von Flüchtlingen und Asylbewerbern ist Kolping überaus engagiert.

Fördervereinsvorsitzender Gerhard Pilz und Schulleiter Bernhard Kleierl bedankten sich mit einem kleinen Präsent für die interessanten Einblicke in die Räumlichkeiten und Werkstätten des zertifizierten Bildungspartners.

"Stäbchen rein - Spender sein" am BSZ

Die Berufsschüler der WIN 12 freuten sich über den erfolgreichen Verlauf der Typisierungsaktion und übergaben einen symbolischen Scheck.

Schule ohne Rassismus

"Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage ist ein europaweites Demokratie-Netzwerk und hatte seine Wurzeln vor fast 30 Jahren in Belgien.", erklärt Andrea Glaubitz von der regionalen Koordinierungsstelle, die dort ehrenamtlich im Vorstand tätig ist.

 

"Viel neues kann entstehen, wenn Kulturen zusammenfinden.", sagt Jan-Philipp Wiesmann. Der Musiker und seine Kollegen von Django 3000 engagieren sich in Sulzbach-Rosenberg als Paten.